Dipl.Ing. Architektin
Bild 01

Almut Helena Seeger

Dipl.Ing. Architektin

Vita

In München aufgewachsen, studierte sie nach Abschluss einer Bauzeichnerlehre an der BTU Cottbus, der Bartlett School of Architecture (UCL) London sowie der TU und HDK Berlin.
Sie arbeitete für diverse Architekturbüros in München, Nürnberg, Wien und Berlin.
Selbständige Tätigkeit als Büropartnerin in den Büropartnerschaften Drosch + Seeger Architekten sowie Task Architekten.
2009 Gründung von Tonic Architekten.
Eine Lehrtätigkeit an der Technischen Universität Cottbus begann 2005.

Preise + Auszeichnungen

2011 | Teilnahme am Excellenzprogramm PROFEM “professura feminea”

2008 | geladener Wettbewerb | Deutsche Guggenheim Berlin
„Umgestaltung Cafe- und Shopbereich“ | 2. Preis (mit T. Klooster)

2001 | Gutachterverfahren | „Freizeitbad Deggendorf“
1. Preis (für das Büro Glöckner Architekten)

2000 | Realisierungswettbewerb – 2 stufig | „Arena Ansbach“
3. Preis (für das Büro Glöckner Architekten)

2000 | Realisierungswettbewerb – 2 stufig | „Justizzentrum Leoben“
3. Preis (im Büro Berger + Parkkinen)

2000 | Einladung zum Architekturpreis der Technischen Universität Berlin

1997 | Rudolf-Lodders-Wettbewerb / 2 stufig | „Truppenübungsplatz Wünsdorf“
1. Preis (mit C. Drosch und J. Ebers)

1997 | Ausstellung im Rahmen des Hamburger Architektursommers

1997 | Schinkelwettbewerb
1. Preis – Schinkelpreis (mit C. Drosch)